USI / FH Hallenfußball, 11.11.2017

DSC06533.JPG
DSC06529.JPG
die_Sieger.jpg

15 Teams waren bei der diesjährigen Hallenfußball-Meisterschaft dabei.... Gespielt wurde in der Gruppenphase in drei 5er Gruppen..... die Gruppensieger und DER beste Gruppenzweite bestritten dann das Halbfinale und anschließend das Spiel um Platz 3, und das Finale.

 

Als Sieger ging der FC Internazionale hervor, der sich im Finale mit 3:0 gegen die Starkick Troopers durchsetzte. Der Spiel um Platz 3 gewannen Die Lausas knapp mit 3:2 gegen die Satanischen Fersen.

 

Das OK Team bedankt sich für Eure Teilnahme und wir freuen uns schon, Euch beim nächsten Turnier wieder begrüssen zu dürfen.

Safe the date: USI Kleinfeldturnier, am 26. Mai 2018

2x Gold bei UAM Bergduathlon

AJ9X4183.JPG
20171007_143131.jpg
20171007_143825.jpg

2x Gold gab es fürs USI Salzburg durch Lisa Mitterbauer (Damen, Einzel) und Matthias Grick (Herren, Team, mit Robert Rassinger Klagenfurt) bei der UAM Bergduathlon "Kosiak Löwe" am 7.10.2017 in Feistritz im Rosental. 

Die 12. Auflage dieses Klassikers führte wieder zahlreiche Spitzenathleten nach Kärnten. Umso mehr freuen wir uns über unsere großartigen Erfolge. Weitere Ergebnisse und Fotos auf www.kosiak.at

 

Judo-Bronze in Portugal

IMG-20170727-WA0005.jpg

Michael Winkler, Steffen Wagner und Alexander Greinecker hielten bei den Studenten-Europameisterschaften in Coimbra (POR) Salzburgs Fahnen hoch!

 

Mike und Steffen traten bei den JUDO Bewerben an, wo sich Mike unter einem enorm starken Starterfeld die Bronze Medaille sichern konnte und Steffen trotz Verletzung im ersten Kampf noch den 7. Platz erreichte.

 

Alexander kämpfte in den KARATE Bewerben, musste sich aber leider nach 2 Runden, von der EUC verabschieden.

 

„Jungs, wir sind Stolz auf Euch!“ … das Team vom USI Salzburg

mehr auf: karate2017.eusa.eu/ und judo2017.eusa.eu/

 

 

 

Silbermedaille bei EUC Rudern

20170716_182800.jpg

in Subotica (Serbien) für Michael Saller vom USI Salzburg / Ruderclub Möve im Leichtgewichts-Männer-Einer, vor dem Wiener Iri Suchak und hinter dem Deutschen Konstantin Steinhübl

Michael, wir gratulieren Dir und freuen uns mit Dir! Danke fürs Dabeisein!

mehr zur Studenteneuropameisterschaft hier: rowing2017.eusa.eu/

 

LAM Fechten

Die Salzburger USI Meisterschaften im Fechten fanden am 22. Juni statt.

Nach schweisstreibenden, hart umfochtenen Runden durften sich

1. Hildegard Strohmeyer
2. Marie Damisch
3. Stella Lesoine

sowie

1. Sebastian Lechner
2. Wolfgang Hirner
3. Renaldo Bartling

über die Titel freuen.

 

Hier zu den Fotos

UAM KLEINFELDFUSSBALL 2017 | 24. u. 25. Juni 2017

DSC06169_cut.jpg

Einmal mehr war das Universitätslandessportzentrum Rif (www.ulsz-rif.at) Austragungsort der diesjährigen Unisport Austria Meisterschaft im Kleinfeldfußball, durchgeführt vom Universitätssportinstitut Salzburg (www.uni-salzburg.at/usi), im Auftrag von Unisport Austria (www.unisport-austria.at).

 

Bei hochsommerlichen Wetter fanden sich 7 Damen- und 7 Herrenteams ein, um sich an zwei Spieltagen den Titel des/r Unisport Austria Meister/in auszuspielen. Die Meisterschaft wurde in Form eines Liga-Modus (jeder gegen jeden, nur Hinrunde) durchgeführt.

 

Sämtliche Spiele waren hart umkämpft, fair und mit viel Herzblut geführt. Das spielerische Niveau war wohl eines der höchsten der letzten Jahre und viele Teams begegneten sich auf Augenhöhe. Schlussendlich setzen sich im Finish, an einem regnerischen Sonntag, die Teams des USI Wien (Damen) sowie das USI Graz (Herren) durch und dürfen somit den Titel der Unisport Austria Meisterin, des Unisport Austria Meisters für sich in Anspruch nehmen.

 

 

 

DAMEN

Spiele

Niederl.

Unent.

Siege

Tore

Diff

Punkte

1

Wien

6

0

0

6

25:0

25

18

2

Innsbruck

6

1

0

5

22:1

21

15

3

Graz 2

6

2

1

3

9:9

0

10

4

Graz 1

6

3

1

2

6:10

-4

7

5

Linz

6

4

0

2

6:19

-13

6

6

Salzburg

6

3

2

1

8:4

4

5

7

Klagenfurt

6

6

0

0

0:33

-33

0

 

 

 

 

 

 

 

 

 

HERREN

Spiele

Niederl.

Unent.

Siege

Tore

Diff

Punkte

1

Graz

6

0

1

5

15:3

12

16

2

Innsbruck

6

1

0

5

12:4

8

15

3

Wien

6

1

1

4

14:5

9

13

4

Linz

6

3

0

3

9:9

0

9

5

Klagenfurt

6

4

0

2

5:11

-6

6

6

Salzburg

6

5

0

1

4:9

-5

3

*

Kufstein

Das Team trat am Spieltag 2 nicht mehr an, daher wurden alle Begegnungen mit 0:3 gewertet

 

Das Team vom USI Salzburg bedankt sich herzlich bei allen Mitarbeitern des ULSZ Rif, für die stets hervorragende und überaus angenehme Zusammenarbeit, beim Team des Campus Café Rif für die kulinarischen Leckerbissen und die freundliche Bewirtung, beim Roten Kreuz Hallein, bei den Schiedsrichtern des Salzburger Schiedsrichterverbandes, sowie bei unseren Partnern und Unterstützern Natural Power, Salzburg Land Tourismus, Stiegl und dare2b.

 

Bericht: P. Scheiber

 

Fotos: hier

 

 

UAM Beachvolleyball 2017

Salzburger USI Meisterschaften 2017: Beachvolleyball, Fußball, Innebandy, Ultimate Frisbee, CrossFit, 24h-Rad

usi_ms_17_collage.gif

Traditionell polysportiv gingen am 12./13. Mai 2017 die diesjährigen Salzburger USI Meisterschaften mit über 200 aktiven USI-Sportlern und vielen Fans über die Bühne. Mit Rennrad, Beachvolleyball, Ultimate Frisbee, Fußball, CrossFit und Innebandy standen 6 Sportarten am TimeTable dieses 24-Stunden-Events.

 

Bereits am Freitag um 17 Uhr starteten 15 Ausdauer-Enthusiasten erstmalig zu einer USI-24 Stunden-Radausfahrt. Dabei handelte es sich nicht um ein Rennen, sondern vielmehr um ein Trainingscamp für alle jene, die die Langdistanzen lieben. Das ULSZ Rif diente dabei als „Basecamp“ mit Labe, Materiallager und Rastmöglichkeit. Von hier aus spulten die Rennradfahrer Runden zu je 44 km ab. Der Großteil der Starter nutzten die Gelegenheit, um einerseits ordentlich Kilometer abzuspulen, und andererseits die Themen Ernährung und Pausen, für Ihre bevorstehenden Rennen (u.a. Race Arround Austria,  …) zu optimieren. Das äußerst wechselhafte Wetter – von Sonnenschein am Start, über mehrstündigem Dauerregen während der Nacht, bis hin zu schwülem Frühsommerwetter am Folgetag – bot reichlich Gelegenheit, um auch die Funktionalität der Wäsche ordentlich zu testen. Ein offizielles Ranking gab es nicht, aber die magische 500 km Marke wurde übertroffen.

 

Die „early birds“ am Samstag waren dann wieder unsere Beachvolleyballer, die bereits ab 7 Uhr am Sand eintrafen, um sich die Landesmeisterinnen und Landesmeister auszuspielen. Frisch und nass war es am Anfang, doch mit Fortdauer des Turniers ging es natürlich wieder heiß her und so konnten sich am Ende das Duo Rödl/Ötzlinger bei den Damen und Werzer/Kröninger bei den Herren über den Landesmeistertitel freuen. Die Jungs von Pfeilgrad Entertainment sorgten, wie im Vorjahr, wieder für eine fantastische Beach-Party-Stimmung.

 

Ein Déjà-vu erlebten bei Turnierbeginn die Ultimate Frisbee Spieler, als sie ebenfalls früh am Vormittag aufs Spielfeld liefen: denn der Regen lies Erinnerungen an die „Schlammschlacht“ von 2015 aufkommen. Doch dieses Mal war der Regen nur von kurzer Dauer und so konnte am Ende das Team „PUFF“ aus Passau über den Sieg des Turniers jubeln.

 

Gleich neben den Ultimate Frisbee Teams und den Beachvolleyballern betraten kurz nach Mittag die USI-Kicker den „heiligen Rasen“ im Rifer Waldstadion. Fünf Stunden erklang für das Team Cobras 09, der FH Urstein, die Champions League Hymne.

 

Unglaublich fit zeigten sich die Teilnehmer der Team Fitness Challenge, deren Work-outs den Fans schon beim Zuschauen die Schweißperlen auf die Stirn trieben.

 

Abgerundet wurde dieser Team-Sport-Tag mit dem Innebandy-Turnier – ein wahrer Dauerbrenner hier bei uns in Salzburg.

 

Die Wettkampfabteilung des USI Salzburgs bedankt sich sehr herzlich bei Allen, die zum Gelingen beigetragen haben, allen voran dem Team vom ULSZ Rif für die fantastische Zusammenarbeit, dem Team vom Campus Cafe fürs großartige Buffet, den Firmen Natural Power, Bergspezl in Puch, dem Halleiner Tourismus Verband, der Firma dare2b für deren freundliche Unterstützung, den mitwirkenden Studierenden, der STV Sportwissenschaft und der AG der ÖH Salzburg für Ihre „helping hands“ sowie den Jungs von Pfeilgrad Entertainment für die unglaubliche Stimmung.

 

Wir freuen uns schon jetzt auf 2018!

Die Ergebnisse im Detail:

Beachvolleyball

Damen: 1. Rödl/Ötzlinger, 2. SantaMaria/Hintzsche, 3. Höllbacher/Lindner, 4. Wagner/Blum, 5. Brandstätter/Hager, 6. Pircher/Macheiner, 7. Wieland/Ragginger, 8. Wirthenstätter/Hofbauer, 9. Birgmann/Loindl, 10. Stross/Mickl, 11. Standl/Purkrabek, 12. Habermann/Holzinger, 13. Odermatt/Grassauer, 14. Holzner/Schuster, 15. Ferchumer/Aichinger

Herren: 1. Werzer/Kröninger, 2. Gsenger/Schneider, 3. Michels/Brennsteiner, 4. Purkrabek D./Hild, 5. Wimmer/Haring, 6. Eisenhut/Wintersteller, 7. Sikora/Wieser, 8. Steiner/Soldan, 9. Seba/Hager, 10. Luginger/Mühlbauer, 11. Bendl/Pomwenger, 12. Weiglhofer/Purkrabek S., 13. Mühlbacher/Schmelzle, 14. Huber/Schmalzl

Fußball

1. Cobras 09 (14 Pt), Satanische Fersen (12 Pt), Starkick Troopers (4 Pt), DPMMT (3 Pt)

Ultimate Frisbee

1. PUFF Passau, FH Salzburg, Ultimate Guerilla (USI Salzburg), Ultimate Goodzilla (USI Salzburg), MSU Bozeman (Montana, US)

Spirit Sieg: PUFF | MVP Herren: Flo (Ultimate Goodzilla) | MVP Damen: Marlene (PUFF) | Sideevents: Team Foto: PUFF | Ultimate Moneymakers: MSU (Catcher Celine)

Team Fitness:

1. The A-Team, 2. Team Horvat, 3. Powa Boobies

 

Links zu weiteren Berichten und Fotos:

 

http://volleyballusisalzburg.blogspot.co.at/

 

https://www.facebook.com/UltimateSalzburg/

 

www.uni-salzburg.at/usi --> Wettkampf

 

 

 

Links zu unseren Partnern:

 

www.naturalpower.at

 

www.dare2b.com

 

www.bergspezl.at

 

www.hallein.com

 

www.ulsz-rif.at

WU Almaty

wu_almaty_17__ramsauer.jpg

Bronzemedaille für Katharina Ramsauer, Buckelpiste. Hier geht's zum Bericht.

2. USI Zinken Run

USI Zinken Run 2017

TV Beitrag auf https://www.rts-salzburg.at/clips/usi-zinken-run-2/

Bericht auf http://www.skimo.at/rennen/258403/usi-zinken-run-2017/http://www.skimo.at/rennen/258403/usi-zinken-run-2017/

Fotos zum Gratis-Download auf https://www.sportograf.com/de/shop/event/3826-USI-Zinken-Run-2017

Ergebnisse auf http://www.zeitpartner.at/ergebnisse.php?vid=247

 

Bei sternenklaren Himmel und perfekt winterlichen Bedingungen wurde am 20.1.17 pünktlich um 18:00 Uhr zum zweiten Mal der USI Zinken Run am Dürrnberg gestartet.

 

Mit 115 Startern war das Rennen ausgebucht.

 

 

***Internationales Feld beim Individual Rennen***

 

Der Premierensieg bei den Damen ging an die Vorjahressiegerin des Vertical Rennens , Marita Kröhn vom Kelag Energy Running Teams in einer Zeit von 36:03,17. Es dauerte nicht mal eine Minute bis die zweitplatzierte Dame, die US-Amerikanerin Eva Hagen (37:02.02) vom Team Hagan USA über den extra für den Zinken Run geöffneten Nordhang am Dürrnberg ins Ziel kam. Drittplatzierte Dame wurde die Salzburger Lokalmatadorin Monika Stadlmann mit einer Zeit von 38:52.71.

 

Bei den Herren standen mit den Brüdern Silviu und Rares Manea zwei Athleten des rumänischen Skimo Teams am Start, und bei der Premiere auch gleich am Stockerl. Nur einer konnte an diesem Tag das rumänische Duo in Schach halten. Alexander Brandner vom SC Bischofshofen trug sich als Erster in die Ergebnisliste des Individual Rennens mit einer Zeit von 28:06.06 ein.

 

Nach der erfolgreichen Premiere in diesem Jahr wird es auch im nächsten Jahr diese neue, herausfordernde Strecke des Individual Rennens beim USI Zinken Run geben.

 

***Maximilian Kurz siegt mit Streckenrekord im Vertical Rennen***

 

Im Vertical Rennen war das La Sportiva Mountain Attack Team nicht zu schlagen. Der Sieg ging in einer neuen Rekordzeit von 20:48.17 an Maximilian Kurz. Max unterbot somit die alte Bestmarke von Thomas Wallner aus dem letzten Jahr um knapp mehr als 20 Sekunden. Mehr als eine Minute dahinter kam mit Stefan Linseder ein Teamkollege von Max in einer Zeit von 22:15.33 ins Ziel und somit auf Platz zwei im Enderergebnix. Das Podest komplettierte Felix Kastner mit einer Zeit von 22:40.51.

 

Bei den Damen ging die begehrte Siegestrophäe und die Ehrenplakette der Tagesschnellsten an Julia Kasberger vom La Sportiva Mountain Attack Team mit einer Siegerzeit von 28:21.34. Nathalie Alexander (29:50.14) von der USI Salzburg und Natalie Sunkler (30:29.34) kamen auf die Plätze zwei und drei.

 

Neben den Wertungen für die Mittelzeit, der „Roten Laterne“ und des jüngsten Teilnehmers (Markus Lindner, Jahrgang 2003) war heuer wieder ein weiteres Highlight des USI Zinken Runs, die mit vielen Preisen bestückte Tombola.

 

Neben dem Hauptpreis, einem Atomic Backland Tourenski, gab es Bekleidungsgegenstände von La Sportiva, Dare2b, Fischer Sports, Energiepakete von Natural Power, Gutscheine des Tourmismusverbandes Hallein, der Firma Bergspezl oder der Therme Aqua Salza in Golling

 

Im extra für das Rennen reservierten Zinkenstüberl, wurde im Anschluss an das Rennen die Siegerehrung, die Verleihung der Preise und die Verlosung der Tombola abgehalten. Wie auch im letzten Jahr stellte das Zinkenstüberl am Dürrnberg die perfekte Location, um bei regionalen Schmankerln hoch über Hallein bis in die Nacht zu feiern.  

 

Gratulation an alle FinisherInnen und ein riesen DANKESCHÖN an all unsere Sponsoren und Unterstützer, ohne die ein solches Event nicht möglich wäre!

 

Atomic, Pieps, La Sportiva, Fa. Bergspezl, Aqua Salza, Natural Power, Salzkammergut Trophy, Zinkenlifte Hallein, Zinkenstüberl Dürrnberg, Fischersports, Dare2b, Red Bull, Dynafit, Olympiazentrum Salzburg-Rif und der Tourismusverband Hallein

 

Wir freuen uns auf die dritte Austragung des USI Zinken Runs im Jahr 2018.

Salzburger USI Meisterschaft: Mixed Volley

Siegerfoto.jpg

Das Finale war heuer extrem spannend - beide Teams hatten Meisterschaftsbälle. Letztlich hatte der geilste Club der Wööd aus Lamprechtshausen knapp die Nase vorne und Kapitän Alexander Luginger konnte sich mit seiner Truppe, nach Platz 3 im Vorjahr, über den ersten USI Titel freuen. Die Mannschaft von Schipidischapidischup aus Oberndorf belegte, nach der knappen Niederlage im Finale, den ausgezeichneten zweiten Platz.

Ergebnis: 
1. und USI Meister 2017: der geiste Club der Wööd
2. Schipidischapidischup
3. Spartak Washington
4. Phagozytose
5. Hallwang Beach
5. Old Spartak Washington
7. Ein Datterl für ein Halleluja
7. Pamir
9. Broadwiesn Sixpacks
9. Spaceballs
11. Familientreff
11. Der harte Kern
13. Kniaschloddera
13. Mia Wurscht
15. Adnet
15. Die blaue Wand

Meisterschaft: Bankdrücken WS 16/17

A6.jpg

Beim inzwischen schon dritten Bankdrück Wettbewerb des USI wurden im UFZ sehr starke Leistungen geboten.
 

Den Sieg bei den Damen holte sich UFZ Lehrling und Kraftmaschine Petra mit souverän bewegten 45 Kilo, knapp dahinter konnte sich Geli Silber sichern.
 

Bei den Herren holte sich Bankdrück Experte Darius mit exzellent bewältigten 150 Kilogramm den Sieg, sein härtester Konkurrent, Kraftdreikämpfer Christoph konnte ihm zwar mit starken 160 Kilo  zuerst überholen, landete aber aufgrund seines höheren Körpergewichts schlußendlich auf Platz 2. Niklas holte sich als einer der leichten Athleten mit 100 Kilo Bronze.


 Die Stimmung war fokussiert. Dabei stand aber allen TeilnehmerInnen die Freude am schweren Eisen stets ins Gesicht geschrieben. Ein toller gemeinsamer Nachmittag, mit sportlichen Leckerbissen garniert, fand seinen Ausklang später standesgemäß bei einem gemeinsamen Buffet.

Danke an alle Athlet_innen und vor allem auch an Michi und Evelyn sowie Petra die für einen reibungslosen Ablauf eines tollen Wettkampfes sorgten.

FH / USI Hallenfußball Meisterschaft 2016

Siegerteams.jpg

gemeinsam mit den FH Kickern durften wir am 12.11. die USI Hallenfußball Meisterschaft durchführen

Here are the winners:

1. FC Difigiano

2. Starkick Troopers

3. Cobras 09

4. Urstein United

5. Social IT Squad

5. Bayer Own Bier

7. Zimbr

8. FKK

9. Granit Geologie

 

 

Platz 5 bei World University Championship "Sportklettern"

kurzbericht.jpg

mehrfach Edelmetall bei UAM Bergduathlon "Kosiak Löwe"

20161008_144233.jpg

Sehr erfolgreich kehrte das Team des USI Salzburg von der diesjährigen Österreichischen Akademischen Meisterschaft im Bergduathlon nach Hause.


Nathalie Alexander gewann die Wertung in der allgemeinen Klasse und belegte Gesamt den hervorragenden dritten Platz. Mit Monika Stadlmann auf Platz 3 (Gesamt 6) und Maria Weissenbacher auf Platz 4 (Gesamt 7) haben die USI Salzburg Damen die Herren so richtig abgezockt.

Aber auch die Herren waren sehr erfolgreich und belegten mit Michael Elsässer Platz 2 (MAK 40) und Philipp Bachl Platz 8 (MAK) Top-Ten-Plätze im enorm starken Starterfeld.

Gegen das Herren Team rund um Crocodile Trophy Starter  Matthias Grick und Gerhard Ziermayer waren die übrigen Teams chancenlos. Souverän gewannen die Beiden die Teamwertung.

Hier geht's zu den Ergebnissen http://results.fh-timing.com/kosiak16/ und hier zu den Fotos www.kosiak.at

Bericht: P. Scheiber

Salzburger USI Meisterschaften 2016: Fußball, Beachvolleyball, Fitness, Innebandy

UAM Beachvolleyball 2016

Erste Salzburger Studenten-Meisterschaften Turnen

Am Samstag, 09.04.2016, wurden -erstmalig in Salzburg- USI Meisterschaften im Turnen ausgetragen. Ein hochkarätiges Starterfeld mit unter anderem zwei ehemaligen Kaderturnern, der amtierenden Turn10 Bundesmeisterin und einem amtierenden Turn10 Bundesmannschaftsmeister präsentierte sich dem Publikum. Unter den Teilnehmern waren StudentInnen der Universitäten Graz, Wien, Leoben und Salzburg, sowie Altakademiker der Universität Innsbruck.

Renate Jandorek, Bundesfachwartin für das Turn 10 Programm, die extra aus Vorarlberg anreiste, und Dr. Erik Hogenbirk, Leiter des USI- Salzburg, verfolgten die Wettkämpfe und führten die Siegerehrung durch. Die Berechnung lag in den bewährten Händen von Reinhard Francan aus Wien.

Sehr positiv ist der starke Zusammenhalt der Turnerinnen und Turner zu erwähnen, die sich in den unterschiedlichen Leistungsklassen gegenseitig bewerteten und auch nach den Wettkämpfen die Turnhalle gemeinsam aufräumten.

Turnen2016.jpg

Salzburger USI SportlerInnen räumen bei österreichischen Meisterschaft Ski Alpin ab!

Salzburger USI Meisterschaft: Mixed Volley

Bericht:


Danke an alle Teams für die Teilnahme an unserer heurigen Meisterschaft. Mit den Teams aus Tirol, Oberösterreich und Deutschland waren wir auch wieder ein wenig "international" aufgestellt. :-)

Das Finale war eine eindeutige Angelegenheit für "Was wäre wenn". Von Beginn an zog das Team rund um Theresa Bachmayr davon. Mit 25:11 ging der Sieg verdient an das Team, indem zahlreiche Spieler mit Bundesliga Erfahrung am Start waren. Wie auch im letzten Jahr war das Team "Wir sind Deutschland" mit Spielführer Christoh Zahn gegen Ende des langen Turniertages vielleicht auch schon ein wenig müde?

Ergebnis: 


1. und USI Meister 2016: Was wäre wenn
2. Wir sind Deutschland
3. Der geilste Club der Wöd
4. Beachvolley in da house
5. Immer auf die 1
6. Perigoso
7. Familientreff
8. Spartak Senioren
9. Spartak Washington 1
10. Puff Eam
11. Schnüffler
12. Minsa Superstar
13. Fun + Fit
14. Spartak Washington2


Terminvorschau:

USI Beach Turnier - Samstag 25. Juni 2016
USI Mixed Turnier 2017: 14.Jänner 2017

Bericht: B. Spittaler

Bankdrücken im UFZ

bankdruecken_20151211_163331.jpg

Am 11. Dezember fand bereits zum zweiten Mal das USI Weihnachtsbankdrücken im UFZ statt.
Einmal mehr wurde den Zuschauer_innen ein hochkarätiger Wettkampf geboten. Die Athleten lieferten sich ein packendes Duell, Christoph Würflinger konnte den Wettkampf in der zweiten von drei Runden mit souverän gedrückten 145 Kilogramm für sich entscheiden. Im nächsten Versuch ließ er sich sogar 160 Kilogramm auflegen, scheiterte aber knapp. Das UFZ Team organisierte darüber hinaus noch eine an den Bewerb anschließende Weihnachtsfeier, der sportliche Abend fand so einen gemütlichen gemeinsamen Ausklang bei Glühwein und Keksen.

Bericht: Felix Kramer

Unisport Austria Meisterschaft: Mixed Volleyball

Gold, Silber & Bronze bei der Akadem. Meisterschaft im Bergduathlon

Bereits zum 10 Mal veranstaltete das USI Klagenfurt den Bergduathlon "Kosiak Löwe". Leider war er in diesem Jahr nicht mehr im Wettkampfkalender von Unisport Austria vertreten. Somit wurde der Bewerb nicht mehr als offizielle Österreichische Akademische Meisterschaft ausgetragen.

Durch die Kooperation mit den Universitäten Lubjana, Zagreb und den Teilnehmern aus Österreich (USI Klagenfurt, USI Leoben und USI Salzburg) fand jedoch eine Internationale Akademische Meisterschaft mit besonderem Flair statt.

Ein großer Dank an die Veranstalter für die perfekte Organisation und das Ausrichten dieser hervorragenden Meisterschaft mit so hohem sozialen und sportlichem Stellenwert!

Aus sportlicher Sicht war das Teilnehmerfeld auch in diesem Jahr wieder absolut top besetzt.

Und so ist es umso erfreulicher, dass sich  unsere Herren-Staffel (Michael Lasshofer Bike/Max Kurz Berglauf) den Sieg in der Allgemeinen Wertung und in der Akademischen Wertung sichern konnten. Platz Zwei in der akademischen Staffelwertung (Platz 6 in der Overall Wertung) ging ebenfalls an das USI Salzburg. Peter Scheiber trat hier als Mountainbiker an und wurde von Markus Schatzmayer (seinem Kärnter Bergläufer) fantastisch unterstützt.

Nathalie Alexander komplettierte die Medailliensammlung bei ihrem ersten Antreten mit einer hervorragenden Leistung und Rang 3 in der Damenwertung.

Die beiden männlichen Einzelstarter Michael Elsässer und Johann Klackl platzierten sich mit den Rängen 4 und 10 mit sehr starken Rad- und Laufleistungen im absoluten Spitzenfeld.

(Bericht: P. Scheiber; alle Ergebnisse in der Rubrik Wettkampf)

Internationale Akademische Meisterschaft im Bergduathlon "Kosiak Löwe"

Salzburger Akademische Meisterschaft: Innebandy

 

Gespielt wurde am 9. Juni im ULSZ Rif von 17:30 bis 20:30 Uhr in einem Drittel der Sporthalle  in Rif. Sehr erfreulich war, dass diesmal sechs Topmannschaften gemeldet waren.  In sehr hart umkämpften aber fairen Matchen war es von der ersten bis zur letzten Partie spannend. Drei Begegnungen endeten unentschieden und daraus ergab sich die spannende Situation, dass kein Team alle Spiele gewonnen hat und auch kein Team alle Spiele verloren hat. Platz 5 und 6 wurde im Torverhältnis entschieden und Platz 5 ging mit nur einem Tor Vorsprung an das Team Ursprung. Und die Plätze 1-3 trennte jeweils nur ein einziger Punkt.

 

Spielmodus:

Jedes Team spielte gegen jedes Team ein Mal. Die Bruttospielzeit betrug 10 Minuten pro Spiel. Ein Sieg brachte 2 Punkte, ein Unentschieden 1 Punkt. Die Tabellenreihung erfolgte nach Punkten. Bei Punktegleichstand wurde das gesamte Torverhältnis des Teams herangezogen.

Ergebnis:

1. Team Dave, 9 Pt

2. Red Young Revolution, 8 Pt

3. Absolut, 7 Pt

4. Zebra, 2 Pt

5. Ursprung, 1 Pt

6. Koch, 1 Pt

Bericht & Ergebnisse: Marcus Jonsson

Fotos in der Galerie

Salzburger Akademische Meisterschaft: Fechten

UAM Beachvolleyball: Ergebnisse

Salzburger USI-Meisterschaften: Ergebnisse

Winteruniversiade Ergebnisse

Ergebnisse zu den beiden Universiaden in Strbske Pleso (Slowakei) sowie Granada (Spanien) auf der Homepage von Unisport Austria (www.unisport-austria.at).

 

Bericht unseres Salzburger Athleten unter unserer Rubrik "news".

 

 

 

ÖAM Bergduathlon "Kosiak-Löwe"

Ergebnisse unter "News" und auf www.kosiak.at

Hallenfußball 2014/15

Zum leider letzten Mal wurde am 29./30. November 2014 die USI-Hallenfußball-Meisterschaft in der Riedenburghalle gespielt. Ab dem nächsten Wintersemester findet dieses Turnier am ULSZ Rif statt.

Zehn Teams gaben sich die Ehre und kämpften um den diesjährigen Hallenmeister-Titel. Hier die finale Tabelle.

1. Platz: Bermuda

2. Platz: Black Horse

3. Platz: Satanische Fersen

Auf den weiteren Plätzen: Gegen:Gegen; SV Justiz; Hotspurs; PMU; Torpedo M.S. 1; Gelenkige Gazellen und Torpedo M.S. 2

Die USI Wettkampfleitung bedankt sich bei den MitarbeiterInnen der Riedenburghalle für die langjährige hervorragende Zusammenarbeit!

Bankdrücken 14/15

Zum ersten Mal fanden heuer im Universitäts- Fitness Zentrum UFZ der Uni Salzburg die USI Meisterschaft im Bankdrücken statt.

Mehr als 20 Starter_innen haben in drei Runden großartige Leistungen erbracht.

Den Tagessieg bei den Damen konnte mit einer Leistung von 60 Kilo Mag.a Manuela Steiner für sich verbuchen.

Dem nur knapp geschlagen musste sich Mag.a Sonja Jungreitmayr mit einer Leistung von 55 Kilo geben, das ganze in der Gewichtsklasse bis 57 Kilo.

Bei den Herren gewann Frederic Chovghi mit einer Leistung von 95 Kilo die Wertung bis 74 Kilogramm Körpergewicht.

Die Gewichtsklasse bis 83 Kilo konnte Sebastian Gruber mit sehr starken gedrückten 110 Kilogramm für sich entscheiden.

Den Gesamt Tagessieg und damit klarer Weise auch den Sieg in seiner Gewichtsklasse bis 93 Kilogramm Körpergewicht holte sich souverän und mit beeindruckenden 145 Kilo Dr. Darius Chovghi.

Bei den "schweren Jungs" (+120 Kilogramm) gewann Christoph Würflinger mit gedrückten 120 Kilo.

USI Mixed Volleyball Meisterschaft

Bericht: 

Danke an alle Teams für die Teilnahme an unserer heurigen Meisterschaft. Ich denke es ist uns allen wieder  gelungen das Volleyballjahr würdig zu eröffnen. Neben den zahlreichen  Teams aus Salzburg, freut es uns auch Gäste aus Tirol (1 1/2 Teams),  Berchtesgaden, Deuschtland (1 1/2 Teams) am Turnier teilgenommen  haben.

Das Finale wurde diesmal zum Triumphzug für Die Physios. Auch ein 0:3 Rückstand zu Beginn konnte das Team rund um Kapitän Florian Tatra nicht stoppen. Mit 25:18 kam nie Zweifel über den Sieg auf. Vielleicht war das Team Wir sind Deutschland mit Spielführer Christoh Zahn gegen Ende des langen Turniertages auch schon ein wenig müde?

Ergebnis:

1. und USI Meister 2015: Die Physios
2. Wir sind Deutschland
3. Hallwang Beach
4. Schnüffler
5. Gäng Bäng
5. MoroTollS
7. Puff Eam
7. Mixeed Bam Bam
9. Broadwiesen Sixpacks
9. Nix is fix
11. Bimbos
11. Hot Shots 1
13. Keine Ahnung
13. Kniaschloddera
15. Fun & Fit
15. Bagger Bären
17. Akademiker und Singles mit Niveau

Terminvorschau:

USI Beach Turnier - Donnerstag 14.Mai (Feiertag)

Ergebnisse Wintersemester 2012/13

Salzburger Sieg bei ÖAM 2012

Am 8. und 9. Dezember fanden in Innsbruck die Österreichischen Akademischen Meisterschaften im Mixed Volleyball statt - das Salzburger Team holte sich den begehrten Titel! Herzlichen Glückwunsch von Seiten des USI-Teams an alle!