USI News

Salzburger holen Kanupolo-Bronze

- Erste Teilnahme an Österreichischen Meisterschaften ein voller Erfolg -

 

Am vergangenen Samstag, den 9. August 2014, fanden auf der alten Donau in Wien die Österreichischen Meisterschaften im Kanupolo statt. Mit dabei war zum ersten Mal auch ein Salzburger Team. In gemischten Mannschaften waren drei Wiener Teams und jeweils eines aus Ybbs und Salzburg angereist, um den begehrten Titel auszuspielen.

 

Der Modus sah erst eine Gruppenphase vor, die im Jeder-gegen-Jeden-System ausgespielt wurde. Hierbei zeigten die Salzburger eine sehr gute Leistung, konnten die „Wien Masters“ und das „Wien 2015“-Team deutlich schlagen. Gegen den Favoriten aus Ybbs setze es eine hohe Niederlage. Die Wiener konnten lange geärgert werden, sich mit einem Last-Minute-Tor am Ende aber knapp mit 4:3 durchsetzen. Mit zwei Siegen und zwei Niederlagen ging es als leichter Favorit ins „kleine Finale“ gegen „Wien Masters“. Hier konnte sich das unerfahrene, aber spielerisch starke und vor allem ausgeglichene Salzburger Team deutlich mit 6:3 durchsetzen und den dritten Rang sicherstellen.

 

Glückliche Gesichter waren bei der Siegerehrung zu beobachten, die Bronzemedaille ist für den Großteil der Sportlerinnen und Sportler der erste und persönlich größte Erfolg im Kanupolo. Lob gab es auch von Seiten der Wiener und Ybbser für das, was sich in der kurzen Zeit im Salzburger Kanupolo entwickelt hat.

 

„Wien Classics“ musste sich im Finale deutlich der Mannschaft aus Ybbs geschlagen geben, heimste aber mit den anderen Wiener Mannschaften viel Lob für die gelungene Austragung ein. Das schöne Wetter lockte auch viele Zuschauer an, sodass der Kanupolosport viel Eigenwerbung betreiben konnte.

 

Die Salzburger Mannschaft spielte in folgender Aufstellung: Julian Pürstinger, Carolin Brand, Arndt Becker, Wolfgang Bruckner, Jonas Knapp, Thomas Rötzer, Lorenz Papis, Tobias Nietzold

 

 

Text und Fotos: Maren Thieme/MT_photography4fun


Media

Share